Videos: Neue Räume, wiederentdeckte Farben und Kunst für die Kanti Im Lee

Generationen von Kantonsschülerinnen und Kantonsschülern haben Im Lee ihre Matura gemacht. Nach 90 Jahren intensiver Nutzung wird das imposante Gebäude in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege instandgesetzt. Erfahren Sie in kurzen Video-Beiträgen, wie im Dach neuer Raum für Musik entsteht, wie die Architekten die Farbigkeit von 1928 wiederentdecken und was es mit der Kunst am Bau auf sich hat.

Im Dachstock entstehen neue Singsäle

Gebaut wird vor allem im Dachgeschoss. Dort entstehen neue Räume, um die Fachschaft Musik aus dem Varielbau ins Hauptgebäude zurückzuführen.

Der Architekt und das Denkmal

Ernst Strebel vom Büro Meletta Strebel Architekten wurde mit dem Umbau der Kantonsschule im Lee betraut und gibt Einblick in seine intensive Auseinandersetzung mit dem Baudenkmal. Das beinahe 100-jährige Hauptgebäude wurde «durch vier Generationen junger Leute […] strapaziert, aber ist heute praktisch noch im Originalzustand da». So etwas habe er noch nie angetroffen.

Ein Boden voller Leichen

Als man die Kantonsschule Im Lee mit dem Bau der Schulanlage Rychenberg erweiterte, kamen Gräber aus der Zeit zum Vorschein, als der Rychenberg noch ein Friedhof war.

Das Farbkonzept von 1928

Das Ergebnis der Untersuchung der Wandfarben ist aussergewöhnlich, sogar für Architekt Peter Hess. Bis zu 20 verschiedene Farbtöne zierten einst die Wände Im Lee. Bei der aktuellen Instandsetzung entschied man sich für drei von diesen Originalfarbtönen.

Die Suche nach dem passenden Stein

Der Steinboden der Kantonsschule Im Lee ist mit Klinkerplatten verlegt. Einige Stellen müssen ersetzt werden. Peter Hess und sein Team machen sich auf die Suche nach einem Stein, der möglichst nahe an das Original herankommt. Fündig werden sie in Norddeutschland.

Fenster machen Häuser

Bei einem imposanten Gebäude wie der Kantonsschule Im Lee sind die Fenster für das Erscheinungsbild äusserst wichtig. Momentan fehlen die Sprossen, das Gebäude wirkt dadurch leer und karg. Nach der Restaurierung erstrahlt das Lee wieder in alter Frische – auch dank der neuen Fenster.

Dreifachverglasung vs. Zweifachverglasung

Heutzutage besteht der Anspruch, bei Um- und Neubauten die höchste Energieeffizient zu erzielen. Bei der Kantonsschule Im Lee wurde viel gerechnet mit dem Ergebnis, dass die Zweifachverglasung sowohl energetisch als auch ästhetisch die bessere Lösung ist.

Ein Kunstwerk will geplant sein

Baut das Hochbauamt des Kanton Zürich ein Gebäude, wird immer ein gewisser Betrag dem Bereich Kunst am Bau zugewiesen. Eine einmalige Gelegenheit für Künstlerinnen und Künstler, sich sowohl mit dem Gebäude als auch mit der Nutzerschaft auseinanderzusetzen.

Weiterführende Links

Mehr zum Projekt erfahren Sie im Podcast von Robin Bretscher und auf der Website Website des Hochbauamtes. 

Mehr über Kunst am Bau erfahren Sie bei der Fachstelle Kunstsammlung.

Denkmaltage 2020 Digital

Die Europäischen Tage des Denkmals 2020 finden am 12. und 13. September 2020 statt. Das diesjährige Thema ist «Weiterbauen». Zu diesem Anlass veröffentlicht die Abteilung Archäologie und Denkmalpflege des Kantons Zürich in loser Folge Videos, Podcasts und Blogbeiträge zum Thema Weiterbauen an Schulhäusern.

Live auf Instagram am 12. September 2020

Wir nehmen Sie mit auf einen Spaziergang durch die Kantonsschule Im Lee in Winterthur. Folgen Sie uns auf Instagram: @adzuerich

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar:

weitere Beiträge:

Die Webmaschinen aus Rüti – vom Sammlungsobjekt zum Kulturgut

An der Webmaschinensammlung Rüti lässt sich exemplarisch nachvollziehen, wie industrielle Maschinen zu Kulturgütern umgedeutet werden. Ursprünglich für die Produktion von Textilien auf der ganzen Welt konstruiert, stehen die historischen Webmaschinen heute stellvertretend für unsere industrielle Vergangenheit.

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Nutzungsregelungen, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

OK